E-Zigarette

Da ich in letzter Zeit häufig darauf angesprochen werde.

via http://edampfen.de/test-ego-t-die-ultimative-e-zigarette.html
Ich bin seit 14.11.2011 Besitzer einer Elektronischen Zigarette (E-Zigarette). Diese eGo-T E-Zigarette ist großartig. Seit etwas mehr als 5 Jahren bin ich Raucher, ja immer noch. Dann kam, Mitte des vergangenen Jahres, ein Freund als erster mit einer E-Zigarette an. Das er damit komplett von den normalen Tabak Zigaretten los gekommen ist hat mich so positiv überrascht, dass ich es auch versucht habe. Seit Dezember 2011 ist mein Tabakzigaretten Konsum stark zurück gegangen. Von ca. 13 bis 15 Zigarette pro Tag auf etwa 3 bis 5 Zigaretten pro Tag.

Es gibt mittlerweile sehr viele „Dampfer“ in Deutschland und auf einmal bemerkte dies auch die „breite Öffentlichkeit“. So kam es das Ende Dezember 2011 NRW den Vertrieb und Verkauf von Liquids versuchte zu verbieten mit dem Vorwand das es sich um Medizinprodukte handelt. Dies ist nicht so.

Der europäische Gerichtshof hat mehrfach geurteilt, dass elektrische Zigaretten und die dazu gehörigen Liquids keine Arzneimittel darstellen und auch nicht als solche eingeordnet werden können [1]. Das vom Land Nordrhein-Westfalen verhängte Verbot verstößt somit eindeutig gegen geltendes und vorrangiges EU-Recht.Richtigstellungen zur E-Zigarette

Weiterhin gibt es die Abstrusen Vorwürfe gegen das E-Rauchen. Aber mittlerweile bin ich Gerüstet. Nachdem ich in letzter Zeit immer häufiger darauf angesprochen werde das es ja ach so schädlich ist habe ich mich immer mehr Informiert.

Wenn man sich die Hintergrundinformationen genau ansieht merkt man das da irgendetwas versucht die „Breite Öffentlichkeit“ via den Medien gegen die E-Zigarette und das Dampfen aufzubringen. Warum sollte das so sein? Ganz einfach. Der Tabakindustrie und dem Staat entgehen durch über 1 Millionen Dampfer viele Einnahmen.

Ich ende hier erst einmal mit einer kleinen Link Sammlung zum Thema. (Vorerst könnte noch ein paar Updates geben…)